• Damit jeder weiß, wozu die Bahnen da sind ...

  • 3 Kugeln passen locker in die Hand

  • Falls man den Punktestand nicht im Kopf hat ...

  • Die nächste Kugel muss besser werden

  Termine

 1. Sep 2019: 3. Ligaspieltag

 7. Sep 2019: Rund ums Hakenfeld XIV   

   

 

Das Boulodrom liegt im Schatten zweier grosser Platanen, die im Sommer das Spielen zu einem Vergnügen machen. Bei Bedarf können wir auf die Kugelstoß-Anlage, den Sportplatz oder in die Parkanlage ausweichen, wo noch 500 Meter Parkwege auf uns warten. Da wir eine Beleuchtung haben, wird auch in den Abendstunden gespielt. Durch die dem Sportplatz angeschlossene Gastronomie können Hunger und Durst gestillt werden.

Sport im Park mit Boulern

Im Rahmen der Aktion »Sport im Park« des Stadtsportbundes Duisburg ist auch die Boule-Abteilung des HTV dabei. Bei der Aktion verlegen die Vereine an einigen Tagen ihre Trainings und freien Aktivitäten vom Vereinsgelände in die Öffentlichkeit. Unsere Bouler werden an 3 Terminen in den Sommerferien, und zwar am 21. Juli, am 4. August und am 18. August, beim Wasserspielplatz am Üttelsheimer See für jeden da sein, der sich für Boule interessiert oder aber lernen möchte, welchen Spaß die Sportart mit den Metallkugeln machen kann.  

Zu der Aktion findet in Duisburg-Wanheim, Rheinufer 35, eine Auftaktaktion im Rahmen des ersten Gesundheitstages »Bewegtes Quartier« statt. Termin ist der 7. Juli 2019, 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Auch dort wird es einen Stand der Boule-Abteilung geben, um den Sport kennenzulernen. Mehr Informationen dazu gibt der Flyer. 


Duisburger Stadtmeisterschaft 2019

Am Sonntag, dem 31.03.2019, fanden die 25. Duisburger Stadtmeisterschaften im Boule statt.
Zu diesem Jubiläum kamen genau 25 Doublette-Teams auf die Bouleanlage des Homberger TV. Zu Beginn gab es zwar ein wenig Regen, der aber schnell wieder verschwand. In 4 Spielrunden wurde zunächst eine Rangliste ausgespielt. Platz 1 bis 4 bestritten dann die Halbfinals. Das waren die Teams Sieglinde Strehling/Ute Przystupa (Siemens), Klaus Altenschmidt/Rocco Delli Muti (HTV), Helmut Croonen/Paul Vollmer (SV Wanheim) sowie Udo Joosten/Arnim Risch (HTV). Nachdem Strehling/Przystupa und Altenschmidt/Delli Muti ihre Halbfinals gewonnen hatten, standen sie sich im Finale gegenüber. Zunächst spielten beide Teams auf Augenhöhe, im weiteren Verlauf konnte das Damenteam durch gut platzierte Kugeln einen Vorsprung und später den Sieg herausholen. 
Mit einem Ergebnis von 13 : 8 wurden Sieglinde Strehling und Ute Przystupa die 25. Duisburger Stadtmeisterinnen. Vizemeister wurden somit Klaus Altenschmidt und Rocco Delli Muti. Den 3. Platz teilen sich die Teams Croonen/Vollmer und Joosten/Risch. Die Siegerehrung mit Glückwünschen, Übergabe der Pokale und Präsente fand direkt im Anschluss statt. 

 

 

 

 


 

Es war eine schöne Veranstaltung, auch weil die fleißigen Helfer des Homberger TV eine tadellose Platzanlage zur Verfügung stellten. Der Vereinswirt Daniel Kontermann hat für das leibliche Wohl gesorgt. Wir freuen uns auf die nächste Stadtmeisterschaft, die im Frühjahr 2020 beim SV Wanheim 1900 stattfinden wird.

(Elke Schottek – Fachschaftsleiterin Petanque des SSB Duisburg)

Weihnachtsboulen 2018

Auch beim diesjährigen Nikolausboulen waren wieder viele Freunde aus Holland und Belgien dabei. Das Wetter gab sich Mühe, und die Tische in unserem Zelt waren voller Leckereien. Günter Grabo hatte wie immer die Turnierleitung im Griff und die drei Vorrunden nach dem Prinzip Super-Melee frei ausgelost.
Zwischen den Spielen trafen sich die Bouler immer wieder im Zelt, um sich einen Snack oder einen wärmenden Glühwein zu besorgen. Nach den drei Runden wurden die besten sechs Spieler ermittelt, die nun im Finale um den Titel »Weihnachtsleute 2018« kämpfen sollten. Es trafen der Erste, Dritte und Fünfte auf den Zweiten, Vierten und Sechsten der Rangliste. 


Die Vize-Nikoläuse

 
Im Endspiel, das anfangs hin und her wogte, setzten sich am Schluss doch John van Veenendaal (Doetinchem, NL), Tonnie Schuurmanns (Geffen, NL) und Karl-Heinz Moll (HTV) gegen Will Wenzel (HTV), Friedhelm Goertz (HTV) und Theo Syben (HTV) deutlich durch und sind damit unsere neuen »Weihnachtsleute«. Wir gratulieren!


Die Weihnachtsleute von 2018

Nach dem Aufräumen ging es ins Vereinsheim zum Abendessen und der Siegerehrung. Bei guter Laune und Getränken klang der schöne Tag aus. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Spielbetrieb kompakt

 
Turnier in Geffen: Willi Kahmann und Herbert Schottek haben das Strandturnier bei unseren holländischen Freunden gewonnen. Der HTV war mit drei Doubletten angetreten. Es war ein schöner Tag, erst im 4. Spiel fing es an zu regnen.


Willi und Herbert siegen in Geffen


VM Tir: 14 Bouler/innen sind angetreten, um den neuen Vereinsmeister der Schießer zu finden. Neuer Vereinsmeister Tireur ist Klaus Altenschmidt. Er konnte sich im Finale gegen Michael Kluger durchsetzen. Wie bereits in den Vorjahren wurde diese Meisterschaft von Willi super vorbereitet. Unterstützung hatte er von Detlef und der Schriftführerin Schacky.

VM TaT: Zur Tete-Vereinsmeisterschaft sind ebenfalls 14 Bouler/innen gekommen. Klaus Altenschmidt ist auch Tete-Vereinsmeister. Das Finale haben Willi und Klaus bestritten, das Klaus mit 13:6 gewonnen hat. Gratulation an den Doppelmeister!


 

Michael (2.), Klaus (Sieger) und Chefin Elke

Die Lage in der Liga

Am letzten Spieltag der Liga am 30. September konnte die erste Mannschaft eine Runde hoch mit 5:0 gewinnen, und konnte in der zweiten Runde aber dem stärkeren Gegner nur ein 1:4 abtrotzen. Nichtsdestotrotz reichten die Ergebnisse der Saison aber zu einem großartigen 5. Platz und damit weit mehr als nur dem Mindestziel Klassenerhalt in der Regionalliga. 
Die zweite Mannschaft trat als Tabellenletzter in der Kreisklasse an. Ziel: die rote Laterne abzugeben. Obwohl in der ersten Runde eine Doublette sogar mit 0:13 unterlag, konnte die ganze Runde mit 3:2 gewonnen werden. Die zweite Runde startete mit einem 0:2 bei den Tripletten. Doch die Mannschaft ließ sich nicht beirren und brachte alle drei Doubletten nach Hause. Mit dem Ergebnis schob die Zweite sich einen Platz höher und hatte das Ligaziel erreicht.

Hakenfeld, die 13te

 

Am 25. August kamen 46 Teams zu unserem mittlerweile 13. Turnier am Hakenfeld. Wieder waren viele Freunde aus Belgien und Holland dabei.
Nach drei Vorrundenspielen, die für die Einsortierung in die sechs Gruppen nötig waren, ging es in den Poules A-F in die K.O.-Runden.
Am Ende konnten Daniel Dias (Düsseldorf Sur Place) und Tariq (Essen Stadtgarten) den dicksten Umschlag als neue Hakenfeld-Meister in Empfang nehmen!
Wir gratulieren.

Wie üblich klang der Tag am Vereinsheim aus, wo Daniel und Matthias sich um das Wohl der Gäste kümmerten.
Es war erneut eine gelungene Veranstaltung mit vielen guten Spielen und wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Die Einzelergebnisse

 



Sascha Scheib, Martin Wanka (2.) vom BC Köln und Daniel Dias und Tariq (1.)